Jugendfarm Bonn e.V. Jugendfarm e.V Logo

Menu
Integrierte Erziehungshilfen
.

Integrierte Erziehungshilfen

Zielgruppe:
Familien mit Kindern der Klassen 1 bis 4 der Astrid-Lindgren-Schule, die aufgrund ihrer aktuellen Lebenssituation einer besonderen Unterstützung und Hilfe zur Erziehung nach §27 Absatz 2 SGB VIII, §36 SGB VIII bedürfen.

Ziele:

  • Besonders intensive und individuelle Förderung der sozialen und emotionalen Kompetenzen
  • Gezielte Stärkung der Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
  • Gezielte Stärkung der individuellen und lebenspraktischen Fähigkeiten
  • Förderung der schulischen und berufspraktischen Entwicklung
  • Gezielte Förderung der Selbstständigkeit, des eigenverantwortlichen Handelns und des Freizeitverhaltens
  • Individuelle Förderung der Entwicklung der Lern- und Sprachkompetenzen

Angebote:

  • Gemeinsames, familienanaloges Mittagessen
  • Intensive und individuelle Begleitung der Hausaufgaben
  • Natur-, erlebnis- und freizeitpädagogische Kleingruppenangebote und gezielte, individuelle Ferienaktionen
  • Intensive und regelmäßige Zusammenarbeit mit Eltern, Familien (auch aufsuchend), Schule, dem Fachdienst für Familien- und Erziehungshilfe (FFE) sowie weiteren Helfern
  • Individuelle Förderangebote
  • Individuelle Zielerarbeitung nach SRO-Standard
  • Eltern-Kind-Aktionen im häuslichen Umfeld

Hier gelangen zu weiteren Informationen über die Förderschulen und den Fachbereich Jugendhilfe und Schule.
Informationen zu den Integrierten Erziehungshilfen bei der Jugendfarm erhalten Sie hier.

.

xxnoxx_zaehler