Jugendfarm Bonn e.V. Jugendfarm e.V Logo

Menu
Aktuelles
.

Aktuelles

Jedes Jahr in den Osterferien, in den Sommerferien (die ersten 3 Wochen) und den Herbstferi-en organisiert das Brüser Dorf „Ferienspiele" für Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren. Jede Wo-che bieten wir den Kindern von Montag bis Freitag von 8:00 – 16:30 Uhr ein abwechslungsrei-ches Programm.

Die Termine der Ferienspiele für 2020 und die Anmeldefristen finden Sie hier:

Kosten: 80 € pro Woche (Geschwisterrabatt: 50 €/Woche, ab 3. Geschwisterkind kostenfrei)
Dies entspricht einem Betrag von 16 € pro Tag (inkl. Mittagessen). In Ferienwochen, in denen sich ein Feiertag (z.B. Ostermontag) befindet, reduziert sich der Wochenbetrag entsprechend.

Eine Anmeldung ist erforderlich (s.unten)!

Wir bieten:

  • ganz viel Raum für Spiel und Spaß
  • ein inklusives Mittagessen
  • Angebote im und Ausflüge rund um den Aktivspielplatz

Tagesablauf
08:00-09:00 Ankommen und Frühstück „Gleitzeit"
09:00-09:10 Forum
09:30-12:00 Projekte und Freispiel
12:00-12:10 Forum
12:10-12:45 Mittagessen
12:45-14:00 Mittags- und Ruhezeit
14:00-16:00 Freispiel (und ggf. Fortsetzung der Projekte)
16:00-16:30 Kinder abholen

In unserer Stadtranderholung ermöglichen wir den Kindern selber zu entscheiden, was sie in ihren Ferien machen möchten, es gibt also keine festen Gruppenstrukturen. Auf unserem Platz finden sich verschiedene Funktionsbereiche, die von unseren Betreuern geöffnet werden und zum Freispiel genutzt werden können. Dazu gehören das Spielhaus, Kettcar-Fahren, Feuerstelle, Holzschnitzen, Seilbahn, Trampolin Areal, Baube-reich sowie Bastel- und Lesehütte. Darüber hinaus organisieren wir kleinere Projekte und auch Workshops in allen Bildungsbereichen, Ausflüge in den Wald und Schnitzeljagden, sowie Gruppenspiele und Sportan-gebote. Diese richten sich nach den Wünschen und Ideen der Kinder und variieren je nach Interesse der Teilnehmer*innen.
Sollte Ihr Kind einen besonderen Betreuungsbedarf haben, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf, wir sind daran interessiert, jedem Kind die Teilnahme an unserem Programm zu ermöglichen und diese so ange-nehm wie möglich zu gestalten. Vorab-Gespräche können gerne über aspa@jugendfarm-bonn.de vereinbart werden.

Betreuer
Regulär besteht das Team des Aktivspielplatzes aus zwei pädagogischen Fachkräften und einem FSJler. In der Ferienbetreuung greifen wir daher auf Übungsleiter*innen zurück. Die meisten dieser Übungsleiter*innen befinden sich in der Ausbildung zur Erzieherin*in oder sind Studierende der sozialen Arbeit oder haben sich durch eine andere Profession (Bspw. ein Handwerk) für unser Programm qualifiziert. Ebenfalls unterstützen uns ehrenamtliche Helfer*innen im Alter ab 14 Jahren, diese sind immer ehemalige Stammbesucher*innen unserer Einrichtung.
In unserer Stadtranderholung haben wir außerdem eine festinstallierte Kooperation mit der OGS der En-gelsbachschule, welche mit 8 pädagogischen Fachkräften unser Team vollständig macht.

Essen
Achtung! Ab 2020 bieten wir kein Frühstück mehr an. Bitte geben Sie ihrem Kind, sofern es am Morgen noch nichts gegessen hat, etwas zu essen mit. Es stehen jedoch weiterhin Tische und Sitzmöglichkeiten, sowie heiße und kalte Getränke, sowie Obst- und Gemüsevariationen bereit. Das Mittagessen bekommen wir vom Caterer „Lukullus" geliefert. Die Kinder können zwischen drei Portionsgrößen wählen „Probieren", „Mittel", „Haben". Wer nach der ersten Portion noch Hunger hat, darf gerne Nachschlag holen. Am Nach-mittag werden Snacks und Obst gereicht. Wir verzichten aus organisatorischen Gründen komplett auf die Verarbeitung von Schweinefleisch.

Außerdem

  • Bitte kleiden Sie Ihr Kind so, dass es sich u.U. auch dreckig machen kann, gerne auch Wechselsachen einpacken.
  • Feste Schuhe (keine Flip-Flops) und eine lange Hose sollten dabei sein, u.a. für den Wald, auf dem Bauspielplatz und am Feuer.
  • Bitte denken Sie an Sonnenschutz bzw. an Regenkleidung.
  • Die Kinder sollten eine Kopfbedeckung tragen, da wir uns überwiegend im Freien aufhalten.
  • Da wir uns auch im Wald und auf Wiesen aufhalten, sollten die Kinder abends duschen und nach Zecken untersucht werden.
  • Wir würden uns wünschen, dass elektronische Geräte zuhause bleiben, das Handy für den Notfall sollte am besten in der Tasche bleiben, darf aber natürlich mitgebracht werden.
  • NEU ! Eigene Taschenmesser bleiben zuhause, wir haben Schnitzmesser, die an der Feuerstelle genutzt werden dürfen.

Unser Verhaltenskodex:
1. Ich achte immer auf Sicherheit. Auf meine eigene und auf die von anderen.
2. Ich behandle andere genauso, wie auch ich gerne behandelt werden möchte.
3. Ich füge niemandem mit Absicht Schaden zu.
4. Ich halte Frieden auf dem Platz und im Haus.
5. Ich gehe sorgsam mit Spielzeug, Werkzeug, Baumaterial und der Natur um.
6. Ich helfe gerne, wenn jemand mich braucht. Auf jeden Fall in Notfällen.
8. Ich kann mir jederzeit Rat und Hilfe bei den Betreuern holen.
Wir freuen uns auf eine schöne gemeinsame Zeit
Das Team vom „ASPA"

.

xxnoxx_zaehler